de

SIGMAGAZIN

Allgemein

Herbst 2019

# Ja, „Bunt sind schon die Wälder“ (Johann Gaudenz von Salis-Seewis). Unbestritten. Ein deutlicheres Zeichen für das bevorstehende letzte Quartal im Jahr gibt es nicht. Sommergewänder tauschen sich mit Mänteln und anderen kuscheligen Obertrikotagen.

# Auf den Baustellen herrscht ordentlich Power. Ein Einweihungstermin reiht sich nahtlos an den anderen. Neue Projekte sind angeschoben oder in den Entwurfsphasen. Keine Sorge – Wir sind bereit.

# Zeit für Pfifferlinge. Wenn Sie hier nun nach den edlen Pilzen suchen, können wir uns nur entschuldigen. Wir bieten ganzjährig, aktuell und in Zukunft weiterhin gut gewachsene, äußerst engagierte und fähige Pfifferlinge in Gestalt eines jeden Mitgliedes des Teams der SIGMA PLAN ® WEIMAR GmbH.

# Bis das Jahr zur Neige geht. Es ist klar, dass wir weiterhin an der erfolgreichen Umsetzung Ihrer Projekte wirken.

# Weitere positive Nachrichten https://nur-positive-nachrichten.de/

Modernisierung Hochhaus TEAG JENA

Im September 2019 ist die Modernisierung der Büroetagen vom 1. bis 7. Obergeschoss abgeschlossen. Die Mitarbeiter der TEAG sowie Mieter von Büroetagen, haben die neuen Arbeitsplätze gut angenommen. Neue Anforderungen in der Nutzung und Belegung für die rund 220 Angestellten wurden erfüllt. Es entstanden großzügige Büro-, Beratungs- und Aufenthaltsbereiche mit neuesten technischen Standards der digitalen Infrastruktur sowie Verbesserungen des baulichen und technischen Brandschutzes.

Ehemaliges Hafencasino Westhafen Berlin

Die Berliner Werkstätten für Menschen mit Behinderung GmbH (BWB) sanierte und modernisierte mit Hilfe der SIGMA PLAN ® WEIMAR GmbH eine Kreativwerkstatt in den Räumlichkeiten des ehemaligen Hafencasinos am Berliner Westhafen. Es entstanden großzügige Arbeitsbereiche nebst Atelier und Sozialbereich für Menschen mit geistiger Behinderung. Denkmalvorgaben wurden erfüllt und fortgeschrieben. So konnten vor allem alte und historische Decken und Wandelemente erhalten und wieder sichtbar gemacht werden. Im September 2019 konnte nun die Eröffnung stattfinden. An dieser Stelle wurde bereits erste kreative Arbeiten ausgestellt.

Jaguar Land Rover Bamberg

Am Standort wird ein bestehendes Autohaus zu einem Jaguar Land Rover Autohaus nach gültigem Corporate Design der Marken umgebaut und erweitert. Die Baugenehmigung für die Gesamtmaßnahme wurde durch die Stadt Hallstadt im Dezember 2018 erteilt. Ab Mai 2019 fanden die Stahlbauarbeiten statt, mit, im Vorfeld, stattgefundenen Gründungsarbeiten. Der Baustatus. Aktuell wird die Unterkonstruktion für die Fassade errichtet, die Fassadendämmung ausgeführt, die Verglasung montiert, sowie Stahlkassetten, Schaufenster und Windfangtür installiert. Des weiteren sind die Dachabdichtungsarbeiten und die Ausführung der Attikaanschlüsse erfolgt. Die Trockenbauarbeiten, das Anlegen der Wände im EG und die Montage der Dachentwässerung erfüllt. Derzeit beginnt die Montage der Außenwandbekleidungen. Die Rohbauarbeiten mit Estrich und der Herstellung des Fundaments für das Außenaggregat der Klimatechnik, sind in vollem Gang. Die Montage der PV-Anlage, Showroom, Carport befinden sich in der Abstimmung ebenso wie die Planung des Bauablaufes für die Haustechnik. Aktuell verarbeitet die Elektrotechnik die Pläne der Kältetechnik und die Anschlussleistungen der Kühlgeräte, sowie folgend die Vorgaben zur Beleuchtung. Die Baufreiheit für die Heizungsleitungen zum FBH-Verteiler ist hergestellt. Somit können diese zeitnah verlegt werden, da dies Voraussetzung für den Heizbetrieb ist. Je nach Baufortschritt des Gewerkes Trockenbau werden zeitnah die Einbauten für Sanitärtechnik in die Trockenbaukonstruktion vorgenommen. Die frostfreie Auslaufarmatur für den Außenbereich wird in der Nähe der Außeneinheit der Kälteanlage montiert. Zusammenfassend sind die Rohbau-, Stahlbau-, und Fassadenarbeiten im Wesentlichen abgeschlossen. Die Dichtigkeit des Gebäudes ist gegeben und der Innenausbau konnte somit starten. Die Kubatur des zukünftigen Autohauses ist nun ablesbar. In den nächsten Wochen wird nun die Aluminiumfassade errichtet. Nach der Fertigstellung der Fassade beginnen folgend die Arbeiten zur Herrichtung der Außenanlagen. Mit dem raumbildenden Ausbau wurde Ende September begonnen. Die Anforderungen des Corporate Design von Jaguar Land Rover werden vollständig umgesetzt. Das Stahltragwerk wird nach der Montage aller haustechnischen Installationen komplett im Trockenbau bekleidet.

Jaguar Land Rover Chemnitz

Die Schneider Gruppe beabsichtigt eine grundhafte Überarbeitung des bestehenden Verkaufsareals in Chemnitz. Die Rohbauarbeiten mit der Wandmontage und dem Betonverguss sind abgeschlossen. Aktuell werden Wände, Abteilungen und Zwischengeschoss ausgeschalt. Es verbleiben nur Hilfsstützen. Das Untergeschoss ist bereits komplett ausgeschalt und das Treppenhaus in Arbeit. Alle Geländer und Absturzsicherungen werden zurück gebaut, Sicherung des einen Kranstandortes und der Kranabbau findet statt. Somit ist die Baufreiheit für den Stahlbau gesichert. Die ELT-Planung bzw. Ausstattung wird mit dem Auftraggeber – dem Bauherrn – abgestimmt. Bereits vor der Verfüllung des Bauraumes werden die Blitzanschlüsse verlängert, sowie eine Prüfmessung des Potentialausgleiches angestrengt. Die Abstimmungen im Metallbau werden vorangetrieben. Das betrifft Arbeiten für das Reifenlager (Schwallprofile und Wetterschenkel) und den Montagebeginn von Stahlbauteilen – Tragwerksteilen, deren Anlieferung und Montage eine Logistische Herausforderung darstellt. Die Freigabe für die HLKS – Werkplanung erfolgt. Die Rohbauarbeiten für den zweiten Bauabschnitt sind in vollem Gang.

BELVEDERE PROJEKTGESELLSCHAFT WEIMAR mbH

Für die BPG bauen wir mit Hochdruck einen Wohnpark in der Nähe des Belvedere Parks. Die Häuser 1 bis 6, so wie sie geplant wurden, können nun vollständig nebeneinander stehend mit unterschiedlichen Baufortschritten begutachtet werden. Die Bauabfolge musste so gestaltet werden, da das Baufeld als solches, dies nur so zu lies. So haben wir bei einigen bereits fallende Gerüste, da hier bereits Dämmung und Anstrich erfolgte. Diese sind entsprechend für die Eigentümer in Vorbereitung. Danach schließen sich natürlich alle anderen an. Die Großzügigkeit der hellen Räume, die harmonischen Grundrisse und die herrlichen Vorzüge des Standortes sind also greif- und sichtbar. Die Freianlagen sind geplant und werden in die Umsetzung gehen. Alle Gewerke laufen parallel und mit größten Anstrengungen, so dass der Einzug der Eigentümer geplant wird. Markant ist hier ebenfalls, das aufgrund des einmalig vorhandenen Zufahrtsweges, die Logistik auf der Baustelle eher einer Komposition gleicht. Wir dürfen auch nicht vergessen, dass die anhaltende Baukonjunktur in Deutschland einiges von den Planern und anderen Dienstleistern abverlangt. Vom Rohstoff bis zu den Arbeiten bzw. Handwerkern ist die angespannte Lage immer noch deutlich spürbar. Wir legen alles daran, einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Technische Universität Ilmenau

Zum Stand der Rohbauphase. Das Planum unter der Bodenplatte wurde hergestellt. Des Weiteren wurde die Bodenplatte und die Unterfahrt Aufzug hergestellt. Der Aufbau der Außenwände des EG, das 1. Treppenpodest und die Decke über dem Erdgeschoss sind erfolgt. Derzeit finden Bewehrungsarbeiten an den Außenwänden des 2. OG statt. Die Schalung für den Aufzug des 1. OG und für das Treppenhaus im Bestand (Abriss erfolgt) wird ein Portal im Studentenfoyer (Stahlbeton) angefertigt. Die Decke über dem Erdgeschoss (darüber ist die Teeküche im 1. OG geplant) ist in Arbeit. Der Abriss des Dachgeschosses: Der komplizierte Abriss stellt die Planung vor eine letzte Herausforderung, wobei die Lösungsfindung bereits erarbeitet ist. Die Baufreiheit für die Gewerke der TGA in Bezug auf Rohinstallationen ist gegeben. Installationen HLS und ELT: Die ELT- Fachplanung ist bereits erarbeitet wurden. Die Positionierung und Lage der Beleuchtung im Detail wird zwischen dem Architekten und den Fachplanern abgestimmt und optimiert. Dabei wird der Bauherr ebenfalls um eine Vorbereitung bezüglich der Einbauten (Medientechnik, Bsp. Beamer) gebeten. Die Erstellung eines Deckenspiegels ist für ausgewählte Räume notwendig. Weiterhin ist eine Kollisionsprüfung zwischen HLS und ELT durch die Fachplanung TGA angestrebt. Installationsschacht RLT: Der vorbereitete Installationsschacht für das haustechnische Gewerk Lüftung wird für den Zeitraum der Rohbauarbeiten am Haupttreppenhaus als innenliegende, vertikale Gebäudeerschließung genutzt. Bemusterung Fenster: In Abstimmung mit den Bauherren wurden Musterexemplare für die Fassadenoberfläche des Wärmedämmverbundsystems zugestimmt und freigegeben. Ebenso für die Fensterbänke innen und außen. Unterhangdecken I Trockenbau: Die Deckenspiegelplanung für das 4. OG, den Seminarräumen und für die Rechnerpools werden vor der Ausführung den Nutzern präsentiert. Es erfolgen die Abstimmungen der Gebäudeautomation mit der ELT- Fachplanung, ebenso Medientechnik der Seminarräume. Ein besonderes äußeres Merkmal der TU wird die Folierung für die Glasflächen im Bereich des Zugangs zum Haupttreppenhaus zu den Fluren sein, ebenso eine Folierung gemäß des Materialkonzeptes, die außen angebracht wird.

Jaguar Land Rover Hansa Nord GmbH

Die Hansa Nord GmbH beabsichtigt den Neubau eines Jaguar Land Rover Autohauses mit Werkstätten in Lübeck. Projektstatus: Die Entwurfsphase ist für en baukonstruktiven Bereich abgeschlossen. Die Werkstattausstattung wurde abgestimmt. Die Technische Gebäudeausstattung folgt in den nächsten Tagen. Voraussetzung für die Erarbeitung der Genehmigungsplanung ist der abgeschlossene Entwurf inklusive zugehöriger Kostenschätzung. Objektplanung: Die räumlichen Abstimmungen zur Werkstatt werden von uns als Planer natürlich eingearbeitet. Ein wichtiger zu berücksichtigender Aspekt bei der Planung ist der Tausch von Büro und Backoffice. Werkstattausstattung: Auf Grundlage der geänderten Architektenpläne wird die Ausstattung angepasst und das Angebot überarbeitet. Das bedeutet unter anderem: Bühnenkassetten in maximaler Breite, Energieampeln mit ELT / DL/ Bühnensteuerung/ Aufnahme für Computer, Torsteuerung, Werkstattbühnen für maximale Fahrzeuglänge, Kamerainstallationen, Bühne mit Achsheber und schallgedämmte Zwischenwand. Auch hinsichtlich der Lagerausstattung werden die Architektenpläne angepasst und das Angebot überarbeitet. Dabei wird es Layout-Entwürfe zur Diskussion geben. Das Teilelager wird zweigeschossig mit Lagerbühne ausgeführt. Die übrigen Bereiche werden im OG als Reifenlager ausgestattet.

Land Rover Mühlenhort Schwerin

Das Autohaus beabsichtigt den Umbau und die Erweiterung des Autohauses mit Werkstatt. Der Baubeginn erfolgte im Sommer mit dem Abbruch. Derzeit werden die Streifenfundamente erstellt. Der Abscheider wurde eingebaut und alle zu diesem führenden Grundleitungen wurden angeschlossen. Die Fußbodenheizung und Leerrohre wurden verlegt. Die Bodenplatte für den Showroom ist fertiggestellt. Das Stahltragwerk für die Werkstatt wurde errichtet. Die flächige Unterfütterung der Stütze wird nach Absprache hergestellt. Die Bodenplatte für die Werkstatt wird ebenfalls realisiert. Die Betonage findet Ende Oktober statt. Die Feinabsteckung der Stahlbauachsen für die Ausstellung wird vorgenommen. Des Weiteren werden die Sandwichpaneele für die Werkstatt montiert und die Tragschale für die Werkstatt verlegt. Die Schweißbahn im Ausstellungsbereich wird an den Stellen, an denen Stahlstützen auf die Fundamente aufgebracht werden, so dass der Vermesser direkt auf den Fundamenten einmessen kann.

VOLVO Jena

Unser Auftraggeber beabsichtigt die Neugestaltung des VOLVO- Verkaufsraumes in Jena. Der Planungsstand: die Baugenehmigung ist eingegangen und er aktuelle Baufristenplan erstellt. Alle Firmen erhielten die Bauantragsunterlagen, Standsicherheitsnachweis, Brandschutznachweis, den aktuellen Planstand, Projektbeteiligtenübersicht, Bauzeitenplan und das CD von Volvo. Vor Ort erfolgt eine Überprüfung der bisherigen Annahmen für die Ausführungsplanung mit den tatsächlichen Gegebenheiten. Es wird unter anderem geprüft, ob statische Funktionen gegeben sind. Es erfolgen Absprachen hinsichtlich der Stützkonstruktion. Die elektronische Konzeption: Im Ergebnis der Besprechung der aktuellen ELT- Planung sind die erforderlichen Festlegungen getroffen wurden. Das betrifft die Beleuchtung, das Sicherheits- und Schließkonzept, sowie die Möblierung und die Heizung. Die Bauarbeiten haben planmäßig im September begonnen mit dem Stellen des Bauzaunes, Rückbau des Vordachs, der Fassade und Probenentnahme (Erdstoff). Die Erdarbeiten fortgesetzt. Im Oktober wird die Jaguar Land Rover Verkaufsfläche beräumt und der Umbau von EMA/ Brandmeldeanlage erfolgt, ebenso wie der Aufbau der Schutzwand und der Beginn des Rückbaus der Fassade. Dacharbeiten: Bei der Planung des Stahlbaus im Neubaubereich ist zu beachten, dass das bestehende Tragraster übernommen wird. Die Dachplatten werden zurückgebaut oder teilweise wiederverwendet. Die CD- Ausstattung: Wir als Planer klären dabei ebenfalls die Themen der Beleuchtung, Möblierung (Anschlusspunkte), Signalisation (Bestellung, Datenblätter, Anschlusspunkte). Der Rohbau: In der Begehung im September wurde der benötigte Baustelleneinrichtungsraum festgelegt. Die Stellung des Bauzaunes ist natürlich bereits erfolgt. Es soll frühestmöglich ein Baufenster an der Bestandsfassade freigelegt werden, um den vorhandenen Bodenaufbau mit den Annahmen abzugleichen. Geprüfte Schal- und Bewehrungspläne werden erarbeitet. Stahlbau: Das geänderte Montagekonzept des Stahlbaus wurde abgesegnet. Die Abstimmungen zur Planungsschnittstelle Stahlbau/ Fassade sind angelaufen und werden verfolgt. Ziel ist die Montagefähigkeit des Stahlbaus. Die Details zur Fassade befinden sich in der Abstimmung.

Bad Berka

In Bad Berka waren wir schon einige Male tätig innerhalb unseres 20 jährigen Bestehens. Wir haben hier unsere Spuren hinterlassen dürfen. Von dem Bau der Luftrettungsstation bis hin zu einem Evaluationsprojekt zur Energiespeicherung. Dieses Mal dürfen wir uns für Generalplanerleistungen und die Konzeptionierung für einen Sportplatz bewerben. Unsere Referenzen dafür sprechen eine eindeutige Sprache. Darunter auszugshaft wollen wir benennen:

Das städtebauliche Rahmenkonzept Schlettwein – um eine bestehende Brache mit neuem Leben zu erfüllen. Dafür erarbeiteten wir eine detaillierte Kosten- und Ablaufplanung sowie das Einfügen von Sportanlagen.

Neue Mitte Ichtershausen – Sanierung des unter Denkmalschutz stehenden Industriekomplexes des ehemaligen Nadelwerks und das Einfügen eines Veranstaltungssaales als Neubau mit Café und Küche. Die Besonderheiten und Leistungen waren hier die Objektplanung für den Neubau des Veranstaltungssaales, sowie die Sanierung des Hauses D. Dieses fungiert als Museum, Standesamt, Demententagespflege, Fitnessclub im Obergeschoss mit Kletterwand und Fitnessgeräten. Es sind Räume für Vereine – insbesondere dem Faschingsverein und eine Bar angegliedert. Das Gebäude und der Multifunktionssaal – hier gibt es ein Café mit Küche, ein Empfangsfoyer und eine Galerie. Des Weiteren übernahmen wir die Gestaltung des Außenraumes.

Speisesaal Goethegymnasium. Projektbeschreibung: Sanierung des Speisesaals und Einbau einer Küche, Schaffung eines Lounge- Charakters und Multifunktionsraum für Schule und Freizeit. Besonderheiten / Leistungen: Generalplanerleistungen (Objekt, Tragwerk, Technische Gebäudeausrüstung, EnEV, Brandschutz, Innenraumdesign).

Neubau des Dorfgemeinschaftshauses in Dörtendorf mit Feuerwehrgerätehaus am Dorfanger. Besonderheiten/ Leistungen Generalplanerleistung (Objekt, Tragwerk, Techn. Gebäudeausrüstung, EnEV, Brandschutz, Raumakustik, Freiflächengestaltung (SiGeKo), Funktion des Multifunktionssaales: Schulsport, Aula, Veranstaltungssaal Musik, Lesungen, flexible Bühne. Im Wettbewerb des Thüringer Denkmalschutzpreises erhielten wir die Anerkennung.

Aus dem Büro

Zurück aus der Elternzeit! Die Assistentin der Geschäftsführung Frau Burghard. Wir begrüßen Sie herzlich zurück und hoffen, die Trennung vom geliebten Nachwuchs wird durch unser frisches, freundliches Team zumindest für die Dauer des Arbeitstages ein klein wenig abgemildert. Wir freuen uns, dass Frau Burghard die Elternzeit nutzen konnte.

Dabei verabschieden wir Frau Burger nur teilweise. Denn sie wird weiterhin mit bestimmten Aufgaben betraut, die SIGMA PLAN ® WEIMAR GmbH in ihren Belangen unterstützen.

Jubiläumsfrühstück – Jubiläumsjahr der SIGMA PLAN ® WEIMAR GmbH. Fast in den Hintergrund gerückt, jedoch nur fast, unser 20- jähriges Bestehen. Anlässlich dessen hat unser Team für die Dirigenten, ein wohl komponiertes Frühstück zubereitet. Die Vielfalt und der Geschmack konnte nicht größer sein. Am Ende unterlagen wir bäuchlings dem Genuss und der Völlerei.

Hin und wieder nutzen wir neben unseren nachhaltigen Projekten und Engagement, auch die Möglichkeit kleinere Spenden an Vereine oder Einrichtungen geben zu können. Wir freuen uns einen Beitrag leisten zu können.

Hier haben ein regionales Gestüt unterstützen können. https://www.pferd-aktuell.de/fn-service/pferdebranchenbuch/detailseite/22711/RV-Großkochberg-e.V.